Herstellung

Als Mitglied im Schinkenschutzverband sind wir uns der Verantwortung bei der Herstellung von Schwarzwälder Schinken und Schinkenspezialitäten voll bewusst.  Angefangen von der Anlieferung bis hin zur Verpackung und Auslieferung überwachen wir den Produktionsprozess und stellen eine Rückverfolgung bis hin zum Züchter sicher.

  • Bilder_div - Zerlegung.jpgAnlieferung und Zerlegung
    Bereits bei der Anlieferung werden wichtige Kriterien wie pH-Wert, Kerntemperatur und Fettgehalt geprüft. Danach geht es in die Zerlegung, wo  qualifizierte Fachkräfte für den optimalen Zuschnitt sorgen.

 

  • Salzerei
    Bilder_div - Salzerei.jpgJeder einzelne Schinken wird in Handarbeit mit einer Gewürzmischung nach altbewährtem Familienrezept gesalzen. Die anschließende erste Lagerung entzieht  dem Schinken in den nächsten Tagen Feuchtigkeit.

 

  • Räucherei
    Bilder_div - Rauch.jpgJede unserer Schinkenspezialitäten erfordert eine sehr sorgfältige Räucherung. Dazu gehört die Auswahl des geeigneten Rauchmaterials ebenso dazu wie eine sorgfältige, auf den gewünschten Abtrocknungsgrad ausgerichtete Durchlaufzeit.
    Die Temperatur im Rauchturm und der Abtrocknungsgrad der Produkte werden regelmäßig ermittelt und so gesteuert, dass am Ende ein optimales Ergebnis erreicht wird.

 

  • Reiferaum
    Gut klimatisiert und bei konstanter Luftfeuchtigkeit reifen die Schinken bis sie ihr gewünschtes Aroma entfalten. Erst dann stehen Sie zum Verkauf und damit zum Genuss bereit. Alle unsere Schinken erfüllen mindestens die Norm RAL RG 0102, welche nur über eine sorgfältige Bearbeitung und ausreichende Reifezeit erreicht werden kann.